Gabriele Zanatta

Italien

Mailänder, seine Eltern sind von der Adria, schon immer Liebhaber der Kochkunst. Nach einem Abschluss in theoretischer Philosophie wird er Journalist und schreibt über Kultur, Musik, Politik und Kochen. Im Jahr 2004 stößt er zu dem Team von Identità Golose, einem internationalen, damals in der Entstehung befindlichen Kongress der Kochkunst und Konditorei, gegründet von Paolo Marchi. Er wird Chefredakteur der Online-Ausgabe, des Kochkunstführers für Italien, Europa und die Welt (bis heute acht Ausgaben) und des Kongresses, der 2016 zum zwölften Mal stattfand (mit Ausgaben in London, New York und Chicago). Er arbeitet mit verschiedenen italienischen und internationalen Zeitschriften zusammen und schreibt über Kochkunst in all ihren globalen und regionalen Ausprägungen. Er unterrichtet „Tendenzen der zeitgenössischen Gastronomie“ im Master des Gambero Rosso, des Europäischen Instituts für Design, der mailänder Universität IULM und der Universität Suororsola Benincasa in Neapel. Er ist Autor des Buches Street food d’autore („Street-Food-Kunst“), 2013, Verlag Gribaudo.

Posts anzeigen
Nachdem die Kochkunst jahrhundertelang zu den nutzlosesten und leichtesten Disziplinen gezählt wurde, hält man sie nun für das, was sie ist: Ein sehr ernstes Thema.
Gabriele Zanatta

Artikel von Gabriele Zanatta

Ich bin der festen Überzeugung, dass man Ernährung als sehr wichtiges Thema ernstnehmen sollte.

  • Zehn Pioniere der Autorenküche

    Unterschrift: Gabriele Zanatta

    Das Virus der Avantgarde breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus. Und steckt auch Köche aus Ländern ohne Gastronomie-Tradition an.

Lista dei desideri

Per poter aggiungere prodotti alla lista dei desideri devi essere registrato.

Accedi al tuo profilo

Bitte wählen Sie ein anderes Produkt aus

Vergleichen

Produkte vergleichen

Sie können maximal 3 Produkte vergleichen. Bitte entfernen Sie ein Produkt, bevor Sie ein weiteres hinzufügen.